Die Glasmalereien der drei grossen Fenster im Chor gestaltete zwischen 1964 und 1967 der Schwyzer Hans Schilter.

Das Hauptfenster in der Mitte zeigt unten die Kreuzigung, darüber die Kreuzabnahme (Pieta) und oben die Auferstehung Christi. Das linke Fenster thematisiert Szenen aus dem Alten Testament und das rechte Szenen aus dem Neuen Testament.