Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche

02.10.2018, 12.00

Lieber Markus Burri: es ist soweit, per Ende September hast Du Dein Amt als Pfarreileiter von Unterägeri abgegeben, Dein Pult bleibt leer, das Telefon stumm, der Bildschirm schwarz, der Bleistift ungespitzt. Du darfst mit Stolz auf das in den letzten 14 Jahren von Dir Geleistete zurückblicken. Der Übergang von der priesterlichen in eine weltliche Führung unserer Pfarrei gelang Dir ausgezeichnet, und entsprechend schnell wusste sich Deine Gemeinde auch bei Dir als Diakon gut aufgehoben. Dein stets fröhliches Gemüt, Deine immer positive Ausstrahlung und Deine ebensolche Einstellung zu den Herausforderungen resultierten in ein wohltuendes Wirken für uns. Du bist Dir der Traditionen in unserer Pfarrei stets bewusst gewesen und hast diese entsprechend gepflegt, aber ebenso gut ist Dir eine umsichtige Begleitung unserer Kirche in ihre Zukunft gelungen.

Dies wurde natürlich auch in den bischöflichen Gefilden registriert, weshalb man Dir bei der Errichtung des Pastoralraums Zug Berg zusätzlich die Leitung desselben anvertraute. Und diese Aufgabe hast Du ebenfalls verantwortungsbewusst und hervorragend gemeistert, denn nicht umsonst wird ringsum anerkennend, aber auch etwas neidisch bemerkt, wie gut unser Pastoralraum funktioniert.

Nun stellst Du Deine Fähigkeiten der Spezialseelsorge und den diversen Fachstellen der katholischen Kirchen des Kantons Zug zur Verfügung. Möge Dir auch bei diesem Challenge Erfolg beschieden sein. Jedenfalls ist es erfreulich, bleibst Du in Unterägeri wohnhaft, womit wir hoffentlich weiterhin viele schöne Begegnungen mit Dir erleben dürfen.

Im Namen des Kirchenrats und der Kirchgemeinde: Merci für Alles! Ivo Krämer, Kirchgemeindepräsident