Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche
Ministranten

Kinder und Jugendliche tragen durch ihren Dienst wesentlich zur Feierlichkeit eines Gottesdienstes bei. Daneben organisieren die Ministrantenleiter interessante Angebote für die Ministranten, sowie für alle Kinder und Jugendlichen der Pfarrei. Ab der 4. Klasse können Kinder diesen Dienst antreten.

Seit einigen Jahren verrichten den Ministrantendienst auch erwachsene Personen, vor allem bei Beerdigungen unter der Woche. Für Schüler wird es immer schwieriger, sich von der Schule zu lösen. Andererseits vermittelt das Bild von erwachsenen Ministranten eine verblüffende Erkenntnis: auch ich als Erwachsener bin zum Dienst am Altar berufen.

Ministrantenpräses / Kontakt

Doris Baumann

Jahresprogramm & Einsatzplan

Jahresprogramm 2018-2019

Miniplan Oktober bis Dezember 2018

 

Kirchenmusik

aegeri cantat

WIR

Der Chor aegeri cantat steht auf zwei Musikpfeilern:

  • Das Repertoire für die Mitgestaltung der Gottesdienste der Katholischen Pfarrei Unterägeri reicht von traditioneller Kirchenmusik bis zu Neuen Geistlichen Liedern und zeitgenössischer Kirchenmusik.
  • Daneben gibt es Platz für Lieder aus verschiedenen Bereichen der weltlichen Musikliteratur.

ANLIEGEN

aegeri cantat möchte Raum bieten für Menschen, die primär Freude haben miteinander zu singen, die offen sind für alle Stilrichtungen und die Gottesdienste mit Musik und Gesang bereichern möchten.

SING MIT

Wir singen jeden Mittwochabend von 19.30 bis 21.30 Uhr im Pfarreiheim Sonnenhof unter der Leitung von Luzia Büchler-Meier. Du bist jederzeit herzlich zum Mitsingen eingeladen!

Kontakt

Susanne Hess

Musikalische Leitung

Luzia Büchler-Meier

Ägeritalorchester

Das Aegeritalorchester erfüllt unsere Gottesdienste mehrere Male im Jahr mit geistlicher und klassicher Musik.

Kontakt

Geni Häusler

Feldmusik Unterägeri

Die Feldmusik Unterägeri ist aus unseren Prozessionen am Palmsonntag, am Weissen Sonntag und an Fronleichnam nicht wegzudenken.

Kontakt

Max Arnold, Präsident

Frauengemeinschaft

Die Frauengemeinschaft möchte für die Persönlichkeitsbildung und die Selbstverwirklichung der Frauen und Mütter einen aktiven Beitrag leisten. Sie versteht sich als Teil einer lebendigen Pfarreigemeinschaft und ist auch Mitglied des Schweizerischen Katholischen Frauenbundes.

Frauengemeinschaft

Präsidentin
Tanja Kneringer

Treff junger Eltern

Präsidentin
Cornelia Rogenmoser Henk

Präses

Rainer Uster

Webauftritt Frauengemeinschaft und Treff junger Eltern

Lektoren und Kommunionhelfer

Das 2. Vatikanischen Konzil (1964-66) hebt das aktive Mitwirken der Laien in den Gottesdiensten hervor. In diesem Geist verstehen die Männer und Frauen ihren Lektoren- und Kommunionhelfer-Dienst. Um sich selber persönlich weiterzubilden, treffen sich alle 1-2mal jährlich mit dem Gemeindeleiter.

Kontakt

Email Pfarramt, Telefon +41 41 754 57 77

Kleinkinderfeier

Leitungsgruppe

Caroline Galli
Mirjam Iten

Kontakt

Tanja Hürlimann

zu unserem Angebot

Familiengottesdienst

Die Vorbereitung und Durchführung der Feier mit den Kindern übernimmt ein TEAM, bestehend aus Eltern unter der Begleitung von Markus Burri, Diakon.

Mitglieder des TEAMs

Cautero Bettina
Henggeler Edith
Horat Martina
Lüönd Elisa
Schnüriger Marlen
Zimmermann Dominik

Kontakt

Email Pfarramt, Telefon +41 41 754 57 77

zu unserem Angebot

Rosenkranz und Gebetswache

Rosenkranz

Mehrmals in der Woche treffen sich Gläubige unserer Pfarrei zum Rosenkranzgebet in der Marienkirche. Ganz nach der Aufforderung Jesu: „Wachet und betet“. In ihrem Beten schliessen sie die vielfältigen Anliegen der Pfarreiangehörigen ein.

Gebetszeiten: Mittwoch und Freitag, 19.30 Uhr.

Gebetswache

Aus der Volksmission vom Jahre 1930 entstand die Gebetswache, die sich zum Ziel gesetzt hat, um Priesterberufe zu beten. Alle sind jeden Montag herzlich eingeladen zur Gebetswache in der Marienkirche. Zudem verwaltet die Gebetswache das Kerzengeld der Pfarrkirche und unterstützt damit die Restauration liturgischer Geräte oder vergibt Spenden an Karitative Institutionen.

Gebetszeit: Montag, 19.00 Uhr

Kreuzbittverein

Nach einem verheerenden Unwetter 1848 wurde dieser Verein gegründet. Er hatte das Ziel Bittgänge zu organisieren um so intensiver um den Schutz Gottes zu beten. Sicher ist es auch diesem Verein zu verdanken, dass heute noch einige Bittgänge erhalten sind und gut besucht werden. Zusätzlich hat sich der Verein die Aufgabe gestellt mit dem Vereinsgeld bestehende Wegkreuze und Bildstöcke zu unterhalten. Die Vereinskasse wird durch einen jährlichen Mitgliederbeitrag gespiesen.

Bittgänge und Andachten 2018

Pfadi Morgarten

Die Abteilung Morgarten umfasst das ganze Aegerital und die Gemeinde Sattel. Die Abteilung ist mit der Pfarrei verbunden, doch ist sie offen für alle Konfessionen, sowie für Knaben und Mädchen. Durch das ganze Jahr werden Übungen und Anlässe organisiert. Den Höhepunkt bilden sicher die Lager.

Abteilungsleitung

Oskar Arnold v/o Caramel
Cheryl Hausheer v/o Papillon

Webauftritt der Pfadi Morgarten

St. Nikolausgruppe

Damit der schöne Brauch des St. Nikolaus in der vorweihnächtlichen Zeit gepflegt wird und weiterhin viele Kinderherzen erfreut, braucht es diese Gruppe. Beim feierlichen Auszug aus der Kirche (immer am ersten Adventssonntag) zeigt sich der Samichlaus erstmals den Kindern und der ganzen Bevölkerung. In den kommenden Tagen besucht er mit den Schmutzlis die Familien, die sich beim Samichlaus angemeldet haben.

Webauftritt der St. Nikolausgruppe

Webauftritt Chlauseslä Unterägeri

Initiativen

Neben festen Gruppierungen entstanden im Laufe der Zeit wertvolle Initiativen, die von Einzelnen oder losen Gruppen aufrechterhalten werden:

Spaghetti-Zmittag

Verteilt auf das Jahr wird im Sonnenhof für Jung und Alt ein Spaghettiessen mit Dessert zum Selbstkostenpreis angeboten.

zu unserem Angebot

Elternbriefgruppe

„Wie kann ich mein Kind religiös erziehen? Wie kann ich zeitgemäss mit der Familie das Religiöse pflegen?“
Das sind häufig gestellte Fragen, die junge Mütter und Väter beschäftigen. Irgendwie wäre die Religion schon wichtig. Doch wie soll sie gelebt werden…
Eine Hilfe dazu bieten die sogenannten „Elternbriefe“. Von der Pfarrei her werden alle Eltern eines Neugeborenen besucht. Neben einem Glückwunsch, werden die Idee und der Inhalt der Elternbriefe vorgestellt. Die Eltern können anschliessend entscheiden, ob sie diese erhalten möchten.

Zur Idee: den Eltern wird halbjährlich ein Brief durch Freiwillige überbracht, dies bis zum 6. Altersjahr des Kindes. Durch das persönliche Überbringen kann ein feiner Kontakt zur Pfarrei geschaffen werden. Zudem können Informationen weiter gegeben oder Fragen aufgenommen werden.

Zum Inhalt der Briefe: Zusammen mit aktiven Eltern wurden diese Briefe entworfen und geschrieben. Sie nehmen dem Alter der Kinder entsprechende Themen auf und geben praktische Impulse für die religiöse Erziehung.

Kontakt

Marlis Zemp

Wegbegleitung

Wer hat es nicht auch schon erlebt: plötzlich wird durch einen Schicksalsschlag alles anders, die Kraft scheint auf einmal wie weggeblasen oder trotz aller Anstrengung wird es zu schwer, die Krankheit alleine zu tragen. Vielleicht machen auch die langen einsamen Winterabende zu schaffen oder es ist allzu still geworden im Haus, seit die Kinder ausgezogen sind. Alle diese Situationen lassen sich leichter ertragen, wenn man sie nicht alleine durchstehen muss. Aber nicht alle haben einen verlässlichen Freundeskreis oder aufmerksame Nachbarinnen und Nachbarn. Aus diesem Grunde gibt es die Gruppe.

Wegbegleitung im Ägerital – Seelsorge im Alltag

Die Seelsorgerinnen und Seelsorger der katholischen Pfarreien von Oberägeri und Unterägeri, sowie des reformierten Bezirks Ägerital sind Ansprechpersonen in schweren Zeiten. Sie kommen gerne auf einen Besuch oder vermitteln einen Kontakt. Erreichbar sind sie über die Pfarramtsnummern. Die Seelsorgenden pflegen eine Zusammenarbeit mit der Nachbarschaftshilfe Ägerital. Die Nachbarschaftshilfe vermittelt Personen, die ehrenamtlich nach Bedarf und gegenseitiger Absprache kleine Hilfen leisten oder Besuche machen.

Katholisches Pfarramt Unterägeri
Tel.: 041 754 57 77

Katholisches Pfarramt Oberägeri
Tel.: 041 750 30 40

Reformiertes Pfarramt Ägerital
Tel.: 041 750 10 25

Nachbarschaftshilfe
Tel.: 041 750 88 70

Direktzugriff